Sonntag, 15. Januar 2012

Linsenlasagne




Zutaten
200g rote Linsen
500g passierte Tomaten
2 El Tomatenmark
2 Frühlingszwiebeln
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 El Sojasauce
1 El Ajvar
Lasagnenplatten

Für Hefeschmelz:
200ml Wasser
1 El Edelhefeflocken
1 Tl Senf
1 Tl Salz
3 El Margarine
3 El Mehl
Sojamilch
Salz und Pfeffer
Balsamikum
Oregano
Chilli
Paprikapulver
Sojasauce

Zubereitung
Zuerst die roten Linsen ca.15 Minuten in 1 Liter Wasser kochen. Unbedingt darauf achten, dass nicht zu wenig Wasser im Topf ist, denn die Linsen quellen sehr auf. Danach die Linsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen sowie etwas ausdrücken. Frühlingszwiebeln, Zwiebel und Knoblauchzehen klein schneiden. Alles in einer Pfanne anschwitzen. Die roten Linsen dazugeben und mit anbraten. Anschließend die passierten Tomaten und Tomatenmark hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Paprikapulver, Chilli und etwas Sojasauce kräftig würzen und aufkochen lassen. Am besten noch Gemüsebrühe hinzuzugeben, weil die Lasagne im Ofen viel Flüssigkeit zieht. Die Auflaufform einfetten und den Ofen auf 200°C vorheizen. Für den Hefeschmelze 1 EL Edelhefeflocken in 150 ml lauwarmem Wasser auflösen. Dazu 1 TL Salz und 1 EL Senf unterrühren. Margarine in einem Topf schmelzen, von der Herdplatte nehmen und das Mehl unterrühren. Dann das Hefeflocken-Wasser-Gemenge hinzuschütten, gut umrühren und aufkochen lassen. Das Ganze sollte die Konsistez einer Soße haben, wenn es zu fest wird einfach noch etwas Sojamilch dazugeben. Jetzt Lasagneplatten und den Linsen-Tomaten-Brei abwechselnd in die Auflaufform geben. Als Letztes die Lasagne gründlich mit dem Hefeschmelz bedecken. Nun für 25 – 30 Minuten backen bis der "Käse" leicht braun ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen