Samstag, 25. August 2012

Antipasti


Vollkommen relaxt und mit einem Hautton dunkler bin ich wieder von Italien zurück und habe mich bereits, wie im vorherigen Post angekündigt, auch an etwas Italienischem versucht. Antipasti alla Vanessa! Etwas weniger davon, dafür etwas mehr davon....und tatatata!! Eine tolle Beilage zum Grillen.
Ach und übrigens habe ich jetzt auch ein tolles neues veganes Kochbuch " VEGAN & VOLLWERTIG GENIEßEN". Bis jetzt habe ich mich noch nicht entschieden was ich als erstes ausprobieren soll, aber ich bin mir sicher ihr werdet es bald erfahren ;).


Zutaten
1 Aubergine
1 Zucchini
1 Paprika
150g Champignons (am besten frisch)
1 Knoblauchzehe
Olivenöl
1 Zwiebel
1 Limette (deren Saft)
Thymian
Rosmarin
Salz & Pfeffer
100ml kaltgepresstes Olivenöl
2 EL Weißweinessig
2 EL Balsamico

Zubereitung
Aubergine, Zucchini, Paprika und die Champignons in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen. Alles anschließend mit Öl bestreichen und Rosmarin, Thymian, Salz, Pfeffer und gehackten Knoblauch darüber streuen. Das Blech in den Ofen geben und für 20 Minuten bei 200°C backen.
Währendessen in einem Gefäß das kaltgepresste Olivenöl, Limettensaft, den Essig, Balsamico sowie die Zwiebel, welche zuvor in Würfel geteilt werden sollte, zu einer Marinade verrühren.
Wenn das Gemüse fertig gebacken ist, dies in eine Schüssel geben und mit der Marinade übergießen. Die Schüssel am besten mit einem Deckel verschließen und min. 3 Stunden ziehen lassen.
Die Antipasti mit Basilikum servieren. Passt sehr gut zu Weißbrot.

1 Kommentar:

  1. Yummy, das sieht super lecker aus!! Perfekt für das heiße Wetter, das derzeit bei mir in Österreich herrscht. Werde ich bald mal nachmachen.


    LG Anna :)
    theskinnybitchandi.blogspot.com

    AntwortenLöschen