Montag, 10. September 2012

Kürbis-Curry zu Couscous

Mhhhhhhhh lecker KÜRBISZEIT!!!!!!!.... Dieses riesen Exemplar habe ich von meiner Oma aufgegabelt. Seit einiger Zeit nämlich, wachsen auf ihrem Misthaufen dutzende von Kürbissen, welche sie dankenswerterweise auch fleißig verschenkt. Zum Beispiel an mich :) . Und da ich es Leid bin sie immer in Form von Kürbissuppe zu verwerten habe ich dieses Curry endlich mal ausprobiert! Genial!!! Habt ihr vielleicht auch noch tolle Kürbisrezepte? Wenn ja, dann lasst es mich wissen ;) .

Zutaten
1 kg Hokkaidokürbis
2 große Karotten
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1 kleines Stück Ingwer
175g Mungbohnenkeimlinge
175g  Bambussprossen
500ml Kokosmilch
3EL Erdnussbutter
3TL Paprikamark
1/2 EL Garam masala
1/2 EL Kurkuma
Salz und Pfeffer 

Zubereitung
Zuerst Kürbis, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch und den Ingwer schälen. Den Kürbis und die Karotten in klein Stücke bzw. Scheiben schneiden. Die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und den Ingwer klein hacken.
In einer Pfanner oder einem Wok die Zwiebeln in etwas Öl braten bis sie glasig sind. Anschließend Ingwer, Knoblauch, Karotten und Kürbis dazugeben und 5 Minuten mitbraten. Danach das Paprikamark sowie die Erdnussbutter beimengen und mit der Kokosmilch ablöschen. Nun die Mungbohnenkeimlinge und die Bambussprossen hinzugeben als auch den ganzen Pfanneninhalt kräftig würzen. Alles solange weiter köcheln lassen bis der Kürbis gar ist.
Das Curry zu Couscous oder Reis servieren. ( Ich würde es auch ohne alles essen :) )

Kommentare:

  1. Pumpkin Cupcakes aus "Vegan Cupcakes Take over the World" :) nom nom nom

    AntwortenLöschen
  2. Gefüllter Kürbis mit Schafkäse und Hackfleisch, sehr lecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja für Vegetarier nicht so lecker :D....aber danke :)

      Löschen
  3. Boah, schaut so lecker aus!
    Aber wie gesagt, ich hab noch o viel anderes Gemüse aus dem Garten zu verwerten, das ich bisher noch nicht zum Kürbisessen gekommen bin. ^^
    Ich hoffe die halten sich noch ein wenig... ist ja so megalecker!
    Versuch doch mal Kürbisstückchen größer zu lassen, si ekreativ zu panieren (Sesam, Nüsse ect.) und in der Pfanne zu braten.
    bestimmt lecker.
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Paniert ist Kürbis bestimmt auch lecker....das muss ich mal ausprobieren!
      Danke und liebe Grüße

      Löschen